Eure Familienreportage: Geschichten aus eurem Alltag

Eure Familie fotografiere ich, wenn ihr ganz ihr selbst sind: zuhause beim Frühstück, beim gemeinsamen Kochen, im Lieblingscafé, beim Spaziergang – ich begleite euch in eurer vertrauten Umgebung ganz unaufdringlich mit der Kamera. Für ungezwungene, natürliche und authentische Familienfotos, ganz ohne Posen und ohne Anweisungen. Denn nur so entstehen Fotos, die wirklich euch und euer Leben zeigen, bleibende authentische Erinnerungen, starke Familienportraits. Bilder, die ihr euch immer wieder gerne anschauen werdet – und eure Kinder erst!

Wertvolle Erinnerungen, unwiederbringliche Momente

Familienfotos sind immer auch unwiederbringliche Zeitdokumente. Sie sollen Stimmungen festhalten, wie sie nicht wiederkommen. Ein verschlafener Sonntagvormittag, unbemerkte Routinen des Alltags, Gesten der Zuneigung und der Liebe – ich verstehe mich als einfühlsamen Fotoreporter, der diese wertvollen Erinnerungen für euch und eure Kinder festhält. Tränen, aus Wut oder Freude, gehören dazu genau wie Rotze und Schweiß. Das echte Leben eben, ohne «alle mal bitte recht freundlich», versprochen! Bei eurer Familienreportage bin ich ein teilnehmender Beobachter, dezent im Hintergrund und doch immer ganz nah dran.

Euren Alltag mit anderen Augen sehen

Das «Besondere im Alltag» erhält die Bedeutung, die es verdient, so hat eine Kundin das so schön formuliert. Ihr werdet euer Familienleben neu schätzen lernen und euren Alltag mit anderen Augen sehen. Mit dem Auge des Fotokünstlers, des Reporters mit dem journalistischen Blick. Immer auf der Suche nach Momenten, Kompositionen und Lichtstimmungen. Und ihr werdet euren Alltag immer wieder erleben, auch in vielen Jahren noch. Die Fotos eurer Familienreportage werden euch immer an diesen einen Abschnitt eures Lebens erinnern, an die Gefühle dieses einen Tages – nicht an die Anweisungen des Fotografen. Das ist dokumentarische Familienfotografie, wie ich sie verstehe.

Lasst mich Teil eurer Familie sein

In Berlin, Brandenburg und deutschlandweit: Ich besuche euch mit der Kamera zuhause und begleite euch bei euren täglichen Routinen. Einen ganzen Tag lang, einen halben, oder für ein paar Stunden. Wir brauchen kein besonderes Programm, keinen spektakulären Ausflug, kein tolles Wetter und auch keine Sonntagsklamotten. Spätestens nach ein, zwei Stunden gewöhnen sich die Kinder – und gewöhnt ihr euch – an die Kamera, ich werde zum Teil der Familie, ihr vergesst den Fotografen. Dokumentarische Familienfotografie ist auch eine Hommage an den Alltag, das alltägliche Leben, diese oft herausfordernde und doch immer wunderbare Zeit in der Familie.

Was euch das kostet? Infos zu meinen Preisen und Antworten auf einige weitere häufig gestellte Fragen findet ihr hier in meinen FAQ.

Klingt gut? Ich freue mich darauf, von euch zu hören!

Familienreportagen

Baby, Wasserschlacht und Eis auf dem Balkon – Familienreportage in Berlin

Zum ersten Mal über den Weg gelaufen sind wir uns an einem kalten, aber sonnigen Märztag im Standesamt Schöneberg. Leoni ...
6. Juli 2018

Kaffee, Klavier und Kekse – ein Sonntagnachmittag in der Familie

... Geburtstag und Geschenke könnte ich in der Überschrift jetzt noch ergänzen. Aber der Reihe nach. Franziska und David ...
11. Juni 2018

Familienfotos aus dem Alltag – eine Familienreportage in Prenzlauer Berg

Als Hochzeitsfotograf freut es mich ganz besonders, wenn ich eine Weile nach der Trauung Fotos von der ganzen Familie ma ...
20. März 2018